Aller Anfang ist schwer – Das leidige Thema (#2)

Zu aller erst eine Anekdote aus der vorletzten Woche. Eine sehr gute Freundin und ich waren beim Asiaten und bestellten was zum Essen. Und sie bestellte nicht was sie immer bestellte (Ente Süß-Sauer) sondern was vegetarisches.  Und sie fragte extra nach ob das ohne Fleisch sei

Also ich möchte ab Montag wirklich mit der gesunden Ernährung loslegen. Aber davor müssen alle ungesunden Lebensmittel aus meinem Haushalt entfernt werden. Und dies, dies wird auf die altmodische Art und Weise erledigt. Nein, nicht weggeworfen und auch nicht weggeschenkt. Ich bin schwach geworden beim aussortieren meiner Snackkammer. So verdammt schwach. Drei Chipstüten (Balsamico, Balsamico und Hühnchen & Thymian), ein Tütchen Pop Tarts und eine Flasche Schokomilch (die ich niemals aufgeben werde! NIEMALS! *sich kreischend und eine Flasche Schokomilch umklammernd in einer Ecke verkriech*) später erkenne ich – ich habe keinen inneren Schweinehund, ich habe einen inneren Fluffy. Und der bewacht mein Durchhaltevermögen sehr sehr sehr gut. So ganz ohne Chips und Schokomilch wäre das Leben aber auch nichts. Aber erst einmal Ernährung umstellen, danach kann man das ja wieder ein wenig einführen.

So zurück zum Thema. Auch wenn Montag erst der richtige Beginn ist, fange ich ja schon seit Tagen wieder mit der gesunden Ernährung an. Und nun habe ich heute beispielsweise ein Pastinaken-Kartoffel-Brokkoli-Gratin mit Röstzwiebeln und Salat gemacht.

Brokkoli-Pastinaken-Kartoffel-Gratin

 

Und gestern gab es eine Wintergemüsepfanne mit Zitronenbuttersauce. Ich steh ja eigentlich so auf die von Knorr- oder Maggi-Fix, aber ich wollte es mal ohne versuchen. Also habe ich um 20:32 meinen ersten Versuch starten wollen. Der Plan, einfach. Mehlschwitze, mit Zitronensaft und Wasser ablöschen, ein wenig würzen (Salz, Pfeffer), evtl. noch mit Zitronensaft und Butter abschmecken. Die Ausführung – katastrophal. Ich hatte kein Mehl. Scheissedregg! Nach einem verunglückten Versuch mit Stärke, startete ich mit Reismehl durch und erreichte eine perfekte Zitronenbuttersauce! So lecker wie die von Knorr und Co.

Aber wie die Küche hinterher aussah… *hüstel*

 

Resumée der ersten Tage also: Gesunde Ernährung ist lecker und an sich auch einfach, aber sie macht DRECK. (Schon mal Schwarzwurzeln geschält?!?)

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: