Gerechte Bewertungen

Ich glaub ich werd‘ nicht mehr!

Mal kurz zur Erklärung, ich wohne in Bayern und besuche dort eine Fachoberschule (oder berufliche Oberstufe wie man es nun nennen will und bald wird’s vielleicht zur GABI – Gymnasium für angewandte Bildung und so, aber das ist abschweifend…) und ich muss dort, um mein Abitur nach der 13. Klasse zu erlangen ein Seminarfach belegen. Dieses ist ein Fach mit einem Rahmenthema, welches auch meist an Studiengänge angelehnt ist (bei mir geht es Richtung Amerikanistik), und ich habe einen Seminarleiter der von den Worten „gerechte Bewertung“ keine Ahnug hat. Zu erst wird in diesem Fach Inhalt erarbeitet, dann in der zweiten Phase eine Seminararbeit geschrieben (etwa 20 Seiten Reinschrift + Formalien, Bilder, etc.) und zum Schluss eine Präsentation über das Arbeitsthema gehalten.

Also man könnte meinen ich sei einfach nur mies drauf, weil ich eine schlechte Note bekommen habe. Aber er missachtet das offizielle Bewertungsschema, dies führt zur Undurchsichtigkeit seiner Bewertung. Er bewertet nach rein subjektiven Kritierien – wie die Präsentation aussieht, wie interessant er das Thema findet, wie sympathisch ihm eine Person ist, etc. Das klingt nun wie normales Geläster über einen Lehrer – aber der gute Herr begründet eine ungerechtfertigte gute Note (so hat es übrigens der Empfänger der Bewertung ausgedrückt) mit folgenden Worten: „Ihr Thema war einfach viel interessanter als die anderen.“ Dass daneben eine deutlich bessere Präsentation um 3 Notenpunkte niedriger bewertet wurde – eine Frechheit. Meine Präsentationsnote wurde übrigens geändert, weil ich dazu neige so etwas nicht auf mir sitzen zu lassen – was er weiß, da ich ihn früher schon ein Mal hatte und aus diesem Grund als einer der wenigen eine gerechte Bewertung bekam – und habe nun eine akzeptable Note bekommen. Mir ist damit der Wind aus den Segeln genommen, aber was er sich heute herausgenommen hat war die höhe. Ich habe immer noch eine der schlechtesten Noten mit einer sehr fadenscheinigen Begründung. Aber ich dachte mir, akzeptierst du, ist dem was deinem Gefühl nach auch der Präsentation entsprechen würde. Und dann kam heute eine sehr grottige Präsentation – keine Bilder, schlecht leserliche Schrift, um mehr als das doppelte überzogen und bekam die selbe Punktzahl. Heute wurde auch die – mit Abstand – beste Präsentation gehalten. Interessantes Thema, gute Gestaltung, keine Rechtschreibfehler, guter Sprachstil, und deutlich weniger Notizen als die Notenbeste (wohlgemerkt, diese zwei waren die einzigen mit Notizzetteln). Hat EBENFALLS die selbe Punktzahl bekommen. Ich war so kurz davor beim Rektor auf der Matte zu stehen. Zum Glück habe ich diesen Fatzke nicht mehr und er ist, bevor wir uns überhaupt austauschen konnten, aus dem Raum geflüchtet – im wahrsten Sinne des Wortes: Er ist ohne ein Wort aufgestanden, hat alles zusammengekruscht und ist hinausgerannt. Ich stand so kurz davor dieses Mal wirklich eine Beschwerde gegen ihn einzureichen. Es geht langsam nicht mehr mit diesem elendigen Idioten. Aber zumindest macht er aus seinen unaussprechlich schlechten Bewertungskriterien gegenüber dem Schüler alleine keinen Hehl. Aber vor Gruppen kriegt er das Maul nicht auf oder lügt. Ernsthaft, hätte ich gewusst, dass diese Präsentation ohne Zweitkorrektor stattfindet ich wäre niemals in sein Seminar gegangen. Ein Glück wird die Arbeit von einem gleichgewichteten Zweitkorrektor ebenfalls korrigiert – und dieser ist ein sehr strenger aber auch sehr fairer Lehrer. Immerhin macht dieses Fach 1/10 meines Abiturschnittes aus, die Arbeit immerhin 1/20. Ich finde es eine Unverschämtheit, dass so etwas unfähiges verbeamtet wurde und Lehrer, welche extrem gut sind aber eben zur falschen Zeit am falschen Ort waren oder keine pädagogische Ausbildung haben sich von Jahresvertrag zu Jahresvertrag hangeln müssen.

 

So, danke, dass ich meiner Wut Luft machen durfte. Cheerio – Praktikon.

Advertisements
Getaggt mit , , ,

4 Gedanken zu „Gerechte Bewertungen

  1. Robin Urban sagt:

    Ich bereue es immer noch, mich über eine sehr unfähige, unfaire und auch noch unverschämte Lehrerin nicht ausreichend beschwert zu haben… deshalb rate ich immer jeden, es einfach zu tun. Die Lehrer sitzen zwar am längeren Hebel, aber wenn du noch ein paar Leute aus deiner Klasse mobilisierst, kriegt ihr den klein!

    • praktikon sagt:

      Das Problem ist, dass die letzten zwei Jahre Beschwerden nichts gebracht haben, außer, dass er ausgefuchster wird wie er sich drücken kann (ernsthaft!)
      Letztes Jahr ist es, nachdem wir mit einer Lehrerin auf ihn zugekommen sind, besser geworden, da hatte ich schon Hoffnung, aber leider… :/ Ich glaube, das wird mein Abschiedsgeschenk an ihn, eine richtig gepfefferte Beschwerde. Solange er noch den Rotstift über meine Arbeit schwingt schneide ich mir nur in das eigene Fleisch…

  2. hijack sagt:

    Hat denn da bisher nie mal die Schülerschaft gesammelt aufbegehrt? An der Schule, an welcher ich bisher zwei Praktika gemacht habe, wäre so was sicherlich Thema für den Klassenrat geworden und man hätte den Klassenlehrer beauftragt, das anzusprechen.

    Noten sind natürlich immer subjektiv eingefärbt. Ich glaube, selbst das transparenteste Bewertungsschema kann nicht 100%ig vor subjektiv gefärbten Noten bewahren. Aber was Du da schilderst, ist natürlich ein absolutes NoGo und nimmt ja auch wirklich jeglichen Anreiz, sich noch irgendwie reinzuhängen.

    Apropos: Solltest Du ein Studium anstreben, freu Dich schon mal darauf, dass es dort munter weitergeht mit der totalen Willkür. xD

    • praktikon sagt:

      Wir haben letztes Jahr mehrfach unsere Psychologielehrerin auf ihn „gehetzt“ (sie ist auch Vertrauenslehrerin) aber das brachte einfach nichts. Er ist verbeamtet und hat hier seine Planstelle, seine Methoden sind in der gesamten Schule verrufen aber man kriegt ihn im Endeffekt einfach nicht los :/ Wir sind nicht die ersten die den Aufstand probten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: